Der KanzleiPlus-Partner „Profession Fit“ vorgestellt

 

LSWB-Vorstandsmitglied Sabine Kastner.

Der neue KanzleiPlus-Partner „Profession Fit“ bietet eine Fitness-App an, die insbesondere kleinen und mittleren Steuerberaterkanzleien hilft, eine professionelle betriebliche Gesundheitsförderung zu betreiben. Im Interview stellt Gesellschafter Bernhard Schindler das Programm vor.

LSWB-Vorstandsmitglied Sabine Kastner hat die App in ihrer Kanzlei getestet und berichtet über ihre Erfahrungen. Darüber hinaus stellt sie die Pläne des Verbands im Bereich Gesundheitsmanagement und -förderung vor.

LSWB-Magazin: Frau Kastner, warum geht das Thema Mitarbeitergesundheit jeden Kanzleiinhaber etwas an?
Sabine Kastner: Bayernweit kämpfen zahlreiche Kanzleien mit dem Fachkräftemangel. Vor diesem Hintergrund sprechen viele Gründe dafür, sich mit dem Thema Mitarbeitergesundheit zu beschäftigen. Denn unsere Kanzleien stehen vor großen Herausforderungen – Stichwort: Digitalisierung und demografische Alterung. Wir müssen unsere Angestellten hierfür nicht nur geistig fit halten, sondern auch körperlich: Ein gesunder Geist steckt eben in einem gesunden Körper. Als Steuerberater wissen wir besser als alle anderen, dass Arbeitgeberleistungen zur Gesundheitsförderung der Arbeitnehmer i. S. von § 3 Nr. 34 EStG bis zu einem Betrag von 500 Euro im Kalenderjahr steuerfrei bleiben können.

Zudem ist ein betriebliches Gesundheitsmanagement eine Möglichkeit, die Arbeitgebermarke zu stärken und sich vom Markt abzuheben. Und nicht zuletzt habe ich die Erfahrung gemacht, dass eine gesunde Belegschaft immer auch eine gut gelaunte und kollegiale Belegschaft ist.

LSWB-Magazin: Mitarbeitergesundheit ist also auch ein Thema für den LSWB?
Kastner: Ja, denn ein moderner Berufsverband hat neben seinen klassischen Aufgaben – der berufspolitischen Interessenvertretung und der Fort- und Weiterbildung – zahlreiche weitere Aufgaben: Die Begleitung der Mitglieder bei der Digitalisierung gehört dazu, aber auch die Unterstützung dabei, den demografischen Wandel zu meistern. Gesundheitsförderung ist hier ein wichtiger Weg. Eines der zentralen Qualitätsmerkmale einer Kanzlei ist die Belegschaft. Unseren Mitgliedern Möglichkeiten aufzuzeigen, die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu stärken, ist eine Verbandsaufgabe, die in Zukunft an Bedeutung gewinnen wird.

LSWB-Magazin: Gibt es konkrete Pläne, ein Angebot dafür zu schaffen?
Kastner: Bereits im Herbst 2016 gab es eine erste Veranstaltung zum Thema Rückengesundheit, die aufgrund ihres großen Erfolgs wiederholt wurde. Zudem haben wir seit Ende 2016 eine Kooperation mit dem Dienstradanbieter Vitbikes.

Dieses Jahr werden wir gemeinsam mit unserem neuen Kooperationspartner Profession Fit das Angebot ausweiten: Zum einen werden wir die Profession Fit-Gesundheits-App vorstellen (siehe Kasten). Ab nächster Ausgabe werden wir dann in Zusammenarbeit mit Profession Fit und der DAK eine regelmäßige Gesundheitskolumne ins LSWB-Magazin aufnehmen. Schließlich planen wir weitere Gesundheits- und Vorsorge-Workshops im Herbst.

Unser Ziel ist es, in den nächsten Jahren ein ganzheitliches Angebot zu schaffen, um unsere Mitglieder und ihre Mitarbeiter gesünder und leistungsfähiger zu machen.

LSWB-Magazin: Herr Schindler, wer ist Profession Fit und was ist die Profession Fit- App?
Bernhard Schindler: Profession Fit ist Deutschlands erste und führende betriebliche Gesundheits-App. Sie ermöglicht den Einstieg in eine professionelle betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) ganz ohne Aufwand für das Personalwesen und mit einer gehörigen Portion Spaß für die Mitarbeiter. Diese können dank täglicher Videos in der App jeden Tag Neues über körperliche und geistige Fitness, gesunde Ernährung, Wellness und Prävention erfahren – und zwar so, dass sie direkt einsteigen können. Das Angebot ist auf allen Endgeräten, egal ob PC, Tablet oder Smartphone verfügbar. Dank der App ist nun jeder Tag in der Kanzlei Gesundheitstag.

Am Profession-Fit-Konzept wurde über vier Jahre lang gearbeitet. Es ist am Präventionsgesetz und dem Leitfaden des GKV-Spitzenverbands ausgerichtet und wird von sportwissenschaftlichen Trainern begleitet. Unsere App ermöglicht hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielrichtung die rechts- und steuerkonforme Durchführung einer BGF-Maßnahme mit geringem Aufwand.

Besonderheiten von Profession Fit sind die einzelnen Tools, die in der App eingebunden sind: das „Company Black Board“ zum Austausch mit Kollegen, das „BeneFit-System“ mit dem eigens entwickelten Bonusprogramm, der Partner-Account für nichterwerbstätige Lebenspartner und vieles mehr. Wir haben übrigens die digitale Anbindung und Abrechnung von Kursen nach §20a SGB V bei zertifizierten Fitnessanbietern ebenfalls in die App integriert. Einzigartig ist sicherlich, dass gesetzliche Krankenkassen – unter anderem die KanzleiPlus-Partnerin DAK – unser System unterstützen und für LSWB-Mitglieder sogar finanziell fördern.

LSWB-Magazin: Frau Kastner, Sie haben die Profession-Fit-App in Ihrer Kanzlei getestet. Was sind die Erfahrungen Ihrer Mitarbeiter?
Kastner: Die App kam bei meinen Mitarbeitern gut an. Vor allem, dass man die Übungen in Bürokleidung am Arbeitsplatz ausüben konnte. Die App Auf dem Screenshot ist das User-Interface der App dargestellt. Dort finden die Nutzer täglich einen Videoclip mit einem Gesundheitstipp oder einer sportlichen Übung. Ein Quiz bietet den spielerischen Abschluss der einzelnen Übungen. Zu sehen ist auch der Zugang zum „Company Blackboard“, auf dem man sich mit Kollegen über die absolvierten Übungen austauschen oder zum gemeinsamen Sport verabreden kann. Zu sehen ist hier das optionale „BeneFit“- Programm. Über die Teilnahme am Quiz kann man sogenannte Credits erwerben, die gegen die Teilnahme an zertifizierten Sportkursen eingetauscht werden können. Steuerlich gilt dies als Sachlohnleistungen gemäß 40-Euro-Regelung. Hier ist die Darstellung von Profession Fit als Smartphone-App wiedergegeben. Neben dem täglichen Videoclip sehen Sie hier auch eine MasterCard im individuellen Layout, die sinnbildlich für gesammelte Credits steht. ist im Prinzip eine zeitgemäße Version der „isometrischen Übungen“, die früher im Radio übertragen wurden.

Einige der Übungen wirken zunächst etwas belustigend – tatsächlich haben sie aber Hand und Fuß: Wir haben sofort Erfolge gespürt, etwa bei den Konzentrationstrainings oder den Übungen gegen Müdigkeit. Ich kann jedenfalls festhalten, dass die App meine Mitarbeiter fröhlicher gemacht und ungeheuer motiviert hat.

LSWB-Magazin: Herr Schindler, wie profitieren LSWB-Mitglieder von der Kooperation mit Profession Fit?
Schindler: Uns war ein wichtiges Anliegen, den LSWB-Mitgliedern etwas Einzigartiges anzubieten. Zu unserem Angebot gehört zum einen eine vergünstigte monatliche Nutzungsgebühr für die App von 13 Euro pro User anstatt 20 Euro sowie eine im „Look & Feel“ der Mitgliedskanzlei gebrandete App. Außerdem übernehmen wir die Förderbeantragung bei den Krankenkassen, stellen eine 24-Stunden-Rundum-Service-Hotline sowie einen sportwissenschaftlichen Mitarbeiter als persönlichen Ansprechpartner. LSWB-Mitglieder können die App übrigens sieben Tage lang kostenlos testen.

LSWB-Magazin: Frau Kastner, Herr Schindler, vielen Dank für das Interview.

 

Das komplette Interview können Sie sich HIER als PDF-Datei ansehen.

Schreibe einen Kommentar

PRESSE

ADRESSE

Businesstower
Alte Regensburger Str. 26
84030 Ergolding, Deutschland
Telefon: +49 [871] 6600 81-0
Fax: +49 [871] 6600 81-11
Website: http://www.profession-fit.de
Email: post@profession-fit.de

 

PROFESSION FIT

Profession Fit ist 365 Mal im Jahr 24 Stunden Gesundheitstag- und Community in Ihrem Unternehmen. Verpackt in Ihrem Firmendesign per App, Tablet, Smartphone oder PC entscheidet der Mitarbeiter, wann und wo er seine täglichen Anwendungen aus den Videoclips abhält.

Impressum und Datenschutz